BWT Bau AG

Aktuell

Lehrlingsausflug vom 17. September 2018

Es war wieder so weit. Der jährliche Lehrlingsausflug der BWT Bau AG stand auf dem Programm. Die Lernenden und deren Berufsbildner trafen sich um 06.20 Uhr am Hauptsitz in Winterthur. Alle waren gespannt auf den Ausflug. Niemand, ausser dem Lernenden der kaufmännischen Abteilung, welcher den Ausflug organisiert hatte, wusste, was uns erwartete. Um 06.30 Uhr fuhren wir im Car zur Kantine 12i in Oberglatt, wo uns eine feine Zwischenverpflegung serviert wurde.

Nach dem Frühstück fuhren wir weiter zur Kart-Bahn in Rümlang. Als wir dort ankamen, war wohl für alle klar, was uns als Nächstes erwarten würde. Nachdem wir die passenden Helme ausgesucht hatten, wurden zwei Gruppen gebildet. Jede Gruppe konnte drei Speedrunden absolvieren. Mit viel Spannung konkurrierten wir um die Bestzeit. Nachdem beide Gruppen ihr "Pflichtprogramm" absolviert hatten, folgte ein Finale der Schnellsten sechs Fahrer. Da ging es um die Podestplätze. In die Top-drei konnten es schlussendlich Jan Lenart, Alex Hildebrand und Christoph Lisibach schaffen. Sie wurden mit einer kleinen Siegerehrung belohnt.

Anschliessend ging es weiter nach Rheinfelden, ins wohl beliebteste Schloss der Schweiz – der Bierbrauerei von Feldschlösschen. Viele ahnten, schon als sie das Ortsschild von Rheinfelden gesehen hatten, was unser nächstes Ziel sein könnte. Die Bestätigung erhielten wir dann mit dem Auftauchen des Schlosses in der Windschutzscheibe. Als Erstes mussten wir den Treffpunkt, welchen wir mit unserem Guide vereinbart hatten, ausfindig machen. Was sich schwieriger als erwartet herausstellte. Die Führung startete in der Halle, in der das Bier abgepackt wird. Die riesigen Maschinen und spannenden Fakten über die Produktion des Getränks begeisterten uns. Wir durchliefen verschiede Stationen des Brauens, und uns wurde erzählt, wie der Hopfen und die Gerste in einem Bier landen. Am Schluss der Führung wurde jedem Besucher ein kleines Geschenk, in Form von hauseigenem Bier, abgegeben. Wir genossen dann im Restaurant von Feldschlösschen ein exklusives Mittagessen.

Weiter ging es mit dem Car zurück nach Zürich. Unser Ziel war der Zoo. Dort angekommen, konnten wir zu Beginn die Fütterung der Pinguine beobachten. Danach wurden wir in die Masoalahalle geführt, wo uns spannende Details zu den dort lebenden Tieren erzählt wurden. Nachdem wir die tropisch warme und feuchte Halle verlassen hatten, stöberten wir noch ein bisschen im Shop, bevor uns der Car nach Winterthur zurück brachte. Auf dem BWT-Areal angekommen, nahm der umfangreiche Ausflug sein Ende, und wir verabschiedeten uns.

Der Ausflug hat die Lehrlinge der BWT Bau AG nochmals ein Stück nähergebracht und allen einen tollen und spannenden Tag beschert. Vielen Dank an unsere Geschäftsleitung, welche uns diesen Ausflug ermöglicht hat.

 

Fabio Schibli, Kaufmann in Ausbildung, 3. Lehrjahr

Mitarbeiterfest vom 9. Juni 2018

Nahezu 260 Personen sind der Einladung der BW-Gruppe zum traditionellen Mitarbeiter- und Pensioniertenfest gefolgt. Ab 17:00 Uhr wurde im Innenhof des AXA-Superblocks in Winterthur ein Steh-Aperitif serviert. Dabei bot sich die Gelegenheit, Kolleginnen und Kollegen, fernab des Arbeitsplatzes sowie Pensionäre «alle Jahre wieder» zu treffen, um sich auszutauschen.

Im Restaurant Pionier, das vom Zürcher Frauenverein geführt wird, durften wir alsdann die Plätze einnehmen und uns auf einen geselligen Abend mit einem reichhaltigen Angebot an Speisen am Dreiländerbuffet freuen. Vor dem kulinarischen Genuss begrüsste uns unser Verwaltungsratspräsident, Philipp Jöhr, zu entspannten und ausgelassenen Stunden.

Grosse Aufmerksamkeit zogen die Ehrungen (26 Jubilare mit insgesamt 525 Dienstjahren, 6 im Verlaufe des Jahres 2018 in den Ruhestand tretende Mitarbeitende) sowie die Rock’n’Roll-Live-Musik auf sich. «MG Grace», mit dem Bandleader Manuel Steck (E-Gitarre) und seinen drei Kollegen (Drummer, Pianist, Kontrabassist) hat unser Fest mit freud- und stimmungsvollen Klängen bereichert. Den lauen Sommerabend konnten wir gegen Mitternacht ausklingen lassen und uns zufrieden auf den Heimweg begeben.

 

Silvana Della Moretta

BWT wächst, BWT sucht...

 

 

Lehrlingsausflug vom 25.09.2017 – Ein Tag mit aussergewöhnlichen Aktivitäten

Die Lehrlinge und Berufsbildner der BWT Bau AG trafen sich um 06:30 Uhr am Bahnhof Winterthur, von wo aus wir mit dem Zug nach Zürich fuhren. Dort stiessen die beiden letzten Lehrlinge, mit denen die Gruppe nun komplett war, zu uns. Danach durften wir ein Frühstück im Restaurant Atrio geniessen.

Nach der kleinen Stärkung ging es ebenfalls mit dem Zug weiter in Richtung Kilchberg. Nach einem Fussmarsch von ca. 10 Minuten, standen wir vor der Lindt & Sprüngli Schokoladenfabrik. Die Lehrlinge waren erstaunt, und es wurden viele Fotos geschossen, als man uns wie richtige Chocolatiers einkleidete. Zuerst wurde uns Spannendes über die Herkunft der Schokolade und des Kakaos erzählt. Danach durften wir selber Truffes au Champagne und Pralinen herstellen. Die Pralinen zu verzieren war eine Herausforderung und brauchte viel Fingerspitzengefühl. Es bereitete aber allen Spass. Natürlich konnten wir so viel von der Schokolade kosten, wie wir wollten.

Der nächste Halt nach diesem aussergewöhnlichen Schokoladenkurs war das Fussball- und Leichtathletikstadion Letzigrund. Dort wurden wir von einem Guide durch das Stadion geführt, was uns einen Blick hinter die Kulissen ermöglichte. Um 12:30 Uhr wartete ein reichhaltiges und feines Buffet im Restaurant Oval auf uns - mit Aussicht auf das Fussballfeld.

Am Nachmittag ging es mit Tram und Bus zu den "adventure rooms". Dort teilte man uns in drei Gruppen ein; jede Gruppe wurde in einen anderen Raum gesperrt. Das Ziel war es, innerhalb der vorgegebenen Zeit, den Raum zu verlassen. Dazu mussten wir die Räume erkunden, Verstecke und Geheimtüren aufspüren und mit Neugier den Sinn hinter geheimnisvollen Gegenständen herausfinden. Dies erforderte Teamwork, denn es ist unmöglich, den Raum in der vorgegebenen Zeit alleine zu verlassen.

Um ca. 16:30 Uhr nahm der Ausflug am Hauptbahnhof in Zürich sein Ende. Es war ein spannender Tag mit verschiedenen aussergewöhnlichen Aktivitäten. Herzliches Dankeschön an die Geschäftsleitung, dass wir diesen Event organisieren und durchführen durften.

 

Fabio Schibli, Kaufmann in Ausbildung, 2. Lehrjahr

Mitarbeiterfest vom 17. Juni 2017

Am Samstag, 17. Juni 2017 fand im Rössli Illnau das jährliche Mitarbeiterfest der BW-Gruppe statt. Ab 17 Uhr wurden die geladenen Gäste bei strahlend blauem Himmel und angenehmen Temperaturen  zu einem erfrischenden Apéro mit kühlen Getränken und Häppchen erwartet. Rund 250 Mitarbeitende und Pensionierte inkl. Begleitung hatten während ca. einer Stunde Gelegenheit, sich zu unterhalten. Für einige war es ein Wiedersehen nach längerer Zeit - schöne Begegnungen!

Gegen 18.15 Uhr wurde der grosse Saal geöffnet, um sich an den festlich gedeckten Tischen einen Platz auszusuchen. Dabei richteten sich die Blicke vermehrt zur Bühne, die mit frischen Blumen und Pflanzen - vorwiegend in den drei Firmenfarben - geschmückt wurde. Zwei Mannequin-Puppen, welche jeweils mit einer BWT-Sommer- und einer -Winterausrüstung eingekleidet wurden, flankierten die breite Bühne.

Philipp Jöhr, Verwaltungsratspräsident, begrüsste freudig die grosse Gästeschar, im Besonderen erwähnte er die vielen Neuzugänge der vergangenen zwölf Monate. Er bedankte sich für den Einsatz, der jeder Einzelne an seinem Arbeitsplatz in der Unternehmens-Gruppe erbrachte.

Nachdem alle mit Getränken versorgt waren, wurde das reichhaltige, mit kunstvoll angerichteten und wunderbar zubereiteten Köstlichkeiten versehene Vorspeisenbuffet eröffnet. Es folgte die Hauptspeise, welche durch das aufmerksame und zuvorkommende Rössli-Personal serviert wurde. Der schmackhafte und genussvolle Gang fand grossen Anklang und verleitete zum Nachschlag.

Traditionellerweise stand danach die Ehrung der Dienstjubilare sowie der im 2017 in den wohl verdienten Ruhestand gehenden Mitarbeitenden im Fokus. Philipp Jöhr und Giuseppe Nicoli konnten ungefähr 25 Jubilierende auf die Bühne bitten und ihnen mit einem dankenden Handshake ein anerkennendes Geschenk überreichen.

Mit dem nächsten Programmpunkt konnten wir uns auf eine erste Runde "Lotto" freuen, die sehr unterhaltsam war. Es winkten tolle und überaus grosszügige Preise.

Das beliebte und grandiose Dessertbuffet, das sicherlich die Erwartungen übertroffen hatte sowie ein letzter Lottomatch, rundeten den offiziellen Teil des Anlasses ab.

Als sich die ganze Küchen- und Service-Crew (gegen 30 Personen) unseren Dank und den tosenden Applaus für die mit Herzblut und Liebe zubereiteten Speisen und die Gastfreundschaft abholte, wurde wohl jedem im Saal so richtig bewusst, was es bedeutet, einen gelungenen Abend in diesem Rahmen auszurichten. Vreni & René Kaufmann sind hervorragende Gastronomen, welche das Rössli in Illnau professionell und kompetent führen. Wir kommen bestimmt wieder!

 

Silvana Della Moretta